Austral, Renault, Test, SUV, Kilometer, Million

Renault SUV Austral im Test: zwei Millionen Kilometer

Die Entwicklung vom neuen Renault Austral, dem kommenden SUV im C-Segment, ist beinahe abgeschlossen. Zeit also, das neue Fahrzeug einem breiten Test zu unterziehen und auch Tests auf den öffentlichen Straßen durchzuführen. Dabei werden mehrere Testfahrzeuge insgesamt mehrere Millionen Kilometer in unterschiedlichen europäischen Ländern absolvieren.

Mit dem neuen Austral präsentiert Renault 2022 den neuen Kompakt-SUV der Marke. Aktuell starten die finalen Erprobungsfahrten des neuen Modells. Insgesamt rund 100 Austral werden in den kommenden Monaten rund zwei Millionen Kilometer auf europäischen Straßen und Teststrecken absolvieren. Dabei gibt auch die überwiegend neu entwickelte, durchgehend elektrifizierte Antriebspalette ihr Debüt.

Der neue Austral von Renault kombiniert neue, vernetzte Technologien mit hohem Fahrvergnügen. Erstmals zum Einsatz kommt im Rahmen der Erprobungsfahrten ein neuer 48-Volt-Mild-Hybrid-Antriebsstrang – eine Innovation in der Renault Modellpalette.

Die Erprobungsfahrten erfolgen in Frankreich, Spanien, Deutschland und Rumänien – 1,4 Millionen Kilometer auf abgesperrten Strecken, 600.000 Kilometer unter realen Bedingungen auf öffentlichen Straßen. Etwa 900 Fahrerinnen und Fahrer kommen zum Einsatz.

Zusätzlich zur elektrifizierten Antriebspalette stehen auch die neu entwickelte Plattform CMF-CD3 sowie die Feinjustierung von Fahrerassistenzsystemen, die Geräuschdämmung und der Federungskomfort im Fokus.

Im Fokus der finalen Erprobungsphase des Renault Austral steht auch die Abnahme der überwiegend neu entwickelten und durchgehend elektrifizierten Benzinmotoren: Insgesamt stehen ein E-TECH-Hybrid-Motor der jüngsten Generation, ein 1,3-Liter TCe 12-Volt-Mild-Hybrid und als Renault Premiere ein völlig neuer 1,2-Liter TCe 48-Volt-Mild-Hybrid zur Wahl.

Der neue Renault Austral könnte noch in diesem Jahr vorstellt werden und dürfte dann ab Anfang 2023 im Handel stehen. Außerdem wird der Austral den bisherigen SUV Kadjar ersetzen. Dieser konnte nicht den erhofften Erfolg bringen, wie zum Beispiel der technische Bruder Nissan Qashqai.

1 thought on “Renault SUV Austral im Test: zwei Millionen Kilometer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.